Skip to content
Zuchthof Keller

Exklusive Sportpferde

von der Ostsee

 

Zuchthof Keller

Deckstation & Stutenbesamung

HENGSTE/STALLIONS:

Auf unserer Deckstation stehen Ihnen bewährte Deckhengste im Natursprung zur Verfügung:

 


STUTENBESAMUNG:

  • Besamung mit Frischsamen und Tiefgefriersamen vom Hengst Ihrer Wahl (alle im Versand befindlichen Hengste aller Warmblut- sowie Spezialrassen weltweit)
  • stationäre Unterbringung Ihrer Stute bei mir auf dem Hof nur in der Zeit vom 15. März (wetterabhängig evtl. später) bis 31. Juli 
  • in der Saison stehe ich Ihnen täglich für die Betreuung/Besamung Ihrer Stute zur Verfügung, sie können Ihre Stute in dieser Zeit also gern „zur ambulanten Betreuung“ bringen und gleich anschließend wieder mit nach Hause nehmen (vorrangig für Besamung mit FS)
  • mehr als 20 Jahre Erfahrung auf diesem Fachgebiet mit stetiger Fortbildung
  • besondere Spezialisierung auf Besamung mit TG, tiefintrauterine und Low-Dosis-Besamung


Rossepauschale Frischsamen
(inkl. aller notwendigen Follikelkontrollen und Besamungen,
sowie Trächtigkeitskontrolle am 15. Tag)
250 € zzgl. 19 % Mwst.
Rossepauschale Tiefgefriersamen
(inkl. aller notwendigen Follikelkontrollen und Besamungen,
sowie Trächtigkeitskontrolle am 15. Tag)
450 € zzgl. 19 % Mwst.
Einzeluntersuchung Follikelkontrolle/Trächtigkeitskontrolle 40 € zzgl. 19 % Mwst.
Pension je Tag (voraussichtlich ab Mitte März möglich)
Stute (Weide oder Paddock)
Stute mit Fohlen (Box tgl. Auslauf im Paddock)

10 € zzgl. 19 % Mwst.
20 € zzgl. 19 % Mwst.
Pension ab 15. Tag positiver Trächtigkeit jeweils doppelter Tagessatz

 


Caballus Z

zurück

(Natursprung & EU-TG)

2001 * HENGST/STALLION * DUNKELBRAUN/DARKBROWN * ZANGERSHEIDE * 1,68M
WFFS POSITIV * OCD FREE * VERERBT KEINE FUCHSFARBE

approved/anerkannt über internationale Sporterfolge für: Zangersheide und alle deutschen Verbände (ausser Trakehner und Holstein) sowie Polen, weitere auf Anfrage

NATURSPRUNG/NATURAL COVERING: VORKASSE 900 € (ZZGL. 19 % MWST.)

Wir empfehlen allen Züchtern nur WFFS-negativ getestete Stuten anzupaaren. Für Testmöglichkeiten und gegebenenfalls die Kostenübernahme durch uns, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

EU-TG JE PAILLETTE: 450 € (ZZGL. 7 % MWST.) FREI FÜR ET, ICSI USW. (ÜBER EU-STATION „TIERARZTPRAXIS BUCHENHOF“ VERFÜGBAR)
v. Caretano Z
(Caretino – Reichsgraf – Rasputin)
a. d. V. Pr. Gil
(Grannus – Leonardo – Depozyt)

Horsetelex

Hippomundo

Rimondo

Caballus Z befruchtet sehr gut. Seine ersten Fohlen (aus sehr unterschiedlichen Stutenmodellen) wurden 2021 geboren und fallen durchweg durch ihren edlen modernen Typ und sehr korrekten Körperbau mit solidem Fundament auf. Sie haben ausnahmslos sehr schöne Gesichter mit grossem klarem Auge. Dazu vererbt er beeindruckend raumgreifende und lockere Grundgangarten. Seinen freundlichen Charakter gibt er seinen Nachkommen ebenfalls mit.

Er empfiehlt sich besonders für Stuten, die einen modernen, sehr rittigen Hengst mit eisenharter Gesundheit, solidem Fundament, starkem Rücken und stabilem Nervenkostüm benötigen. Caballus Z wurde im Alter von 18 Jahren anläßlich der Körung beim Studbook Zangersheide komplett geröntgt – ohne Befund! Auch jetzt, im Alter von 21 Jahren, hat er glasklare Beine. Eben diese eisenharte Gesundheit scheint er von seiner Mutter geerbt zu haben. Unsere, ebenfalls selbstgezogene, V. Pr. Gil. v. Grannus ist aktuell im Alter von 29 (!) Jahren topfit, mit glänzendem Fell und ebenfalls mit glasklaren Beinen im verdienten Zuchtstuten-Ruhestand inmitten unserer Zuchtstutenherde.

Caballus Z ist Nationenpreissieger und hat etliche Erfolge auf 5-Sterne-Niveau. Nach seiner internationalen Laufbahn war er im Alter von 16 bis 18 Jahren ein hervorragender, extrem leichtrittiger und zuverlässiger Lehrmeister für Nachwuchsreiter auf dem Level von 1,20 bis 1,45 m.

Caballus Z wurde bei uns auf dem Zuchthof Keller gezogen und als Zweijähriger nach Polen verkauft. Dort wurde er hocherfolgreich unter seinem Reiter und Ausbilder Piotr Sawicki herausgebracht. Bereits 2009 war er 5. im Großen Preis von Katowice im CSI 2* (1,45m) und erfolgreich in weiteren nationalen großen Preisen. 2010 in Linz CSIO 3* NC war er platziert, ein 10. Platz in Falsterbo beim CSI 5* (1,60m), Zweiter im Großen Preis von Bratislava CSI 3* (1,50m), in Lanaken beim „Sires of the World“ beeindruckte er mit seiner top Leistung, bei den Weltreiterspielen in Kentucky/Lexington (USA) war er eines der jüngsten Pferde und gewann mit seiner Leistungsbereitschaft und seiner Qualität am Sprung die Herzen der Zuschauer. 2011 wurde Caballus Z Dritter im Nations Cup in Drammen. In Aachen nahm er 2011 an den Qualifikationen für die Olympischen Spiele teil. Leider qualifizierte sich Polen als Mannschaft dort nicht, was eine Teilnahme an der Olympiade in Rio dann leider für ihn nicht möglich machte. Im Jahr 2011 wurde Caballus Z wegen seiner herausragenden Erfolge auf Lebenszeit beim polnischen Zuchtverband für WLKP und Polnisches Halbblut gekört. 2012 siegte er im Nationenpreis von Riga auf 1,60m-Niveau und war Sechster im Nationenpreis (1,60m) von Sopot.

Im Herbst 2012 wechselte Caballus Z in den Stall von Andreas Brünz nach Süddeutschland, der ihn bis 2016 in etlichen 2* bis 4* Grand Prix (Lanaken, Donaueschingen, Braunschweig usw.) und nationalen M1* bis S1* Springen erfolgreich herausbrachte.

2017 ritt ihn Maximilian Ertz zu einigen nationalen Erfolgen in M1* bis zu S1* Springen bevor die junge Amazone Antonia Riethmüller Caballus Z im Jahr 2017 übernahm und erfolgreich in kleineren Springen vorstellte.

Seit Juli 2019 ist Caballus Z immernoch fit und munter, wieder bei uns, an seinem Geburtsort zu Hause. Während der Zangersheider Körung im September 2018 war er sehr schnell einer der Publikumslieblinge, sicherlich auch wegen seiner erstaunlichen Lebensgeschichte (siehe Artikel bei „Studforlife“) und seines überaus freundlichen Wesens.

Caballus Z ist einer der letzten, aktiv im Zuchteinsatz befindlichen, Söhne des beliebten Zangersheider Vererbers Caretano Z. Leider war diesem keine sehr lange Karriere vergönnt, denn er verstarb recht jung an den Folgen eines Hodenbruchs. Caretano Z war unter Jos Lansink international hoch erfolgreich u. a. im Sires of the World. Die bedeutende holsteiner Stute Bravo brachte neben Caretano Z u. a. auch díe geschätzten Vererber Contendro I und II.

Über die Mutter, V. Pr. Gil gelangt das sehr geschätzte Blut des Hannoveraner Stempelhengstes Grannus sowie gutes altes und hartes Trakehner Blut über Labirynt und Depozyt hinzu. Gil brachte u. a. mit Concorde die S-erfolgreichen Springpferde Caesarion (POL/ITA) und Caldus (D) sowie mit Calvaro Z (AUT) erfolgreichen Certo. Mit Verdi brachte Gil die Stute Vicinia Z, die bei uns im Stall ebenfalls bereits tolle Nachzucht mit Padinus (Priamos), mit Dominator Z (Divina Z) und Herodot (Hadrian Z) brachte.

Der mütterliche Stamm brachte über die Stute Drossel und deren Töchter Mady und Leonarda (beide waren Stammstuten auf dem Zuchthof Keller) etliche erfolgreiche Sportpferde, wie die in nationalen S-Springen erfolgreichen Stute Atlantis Z v. Atlantus Z, BCH-Finalist Wivus v. Warrant, Copia v. Cobra (Grand Prix 1,50m/USA), das internationale Vielseitigkeitspferd Creon Z v. Caretano Z (CIC2*/USA) sowie den gekörten Hengst Corvus Z v. Caretano Z (POL).

 

Heart-Throb BS

zurück

(Natursprung)

2007 * HENGST/STALLION * BRAUN/BAY * DWB * 1,68M * WFFS-FREE

approved/anerkannt über HLP für: DWB, SWE, Zangersheide und alle deutschen Verbände (ausser Trakehner und Holstein, weitere auf Anfrage

NATURSPRUNG/NATURAL COVERING: VORKASSE 800 € (ZZGL. 19 % MWST.)

 

v. Heartbeat Z
(Heartbreaker – Ramiro Z – Pericles xx)
a. d. Ophelia XV
(Barnaul xx – Lagos – Malteser)

Horsetelex

Hippomundo

Rimondo

 

Heart-Throb BS befruchtet sehr gut. Seine Fohlen fallen durch ihre Schönheit, blutgeprägten edlen Typ und korrektes Exterieur auf. Seine Nachkommen zeigen sehr gute Grundgangarten und exzellente Reflexe und Vermögen am Sprung. Trotz bisher überschaubarem Zuchteinsatz in Dänemark und Schweden brachte er bereits tollen Nachwuchs für den Springsport und die Vielseitigkeit, die sich vorrangig in Skandinavien aber auch in Gross Britannien aktuell im Sport beweisen. Auffallend ist der sehr gute Charakter und die besondere Leistungsbereitschaft seiner Nachkommen. In Deutschland werden seine ältesten Nachkommen jetzt Dreijährig.

Bewährte Vererberlegenden wie Heartbeat, die Stempelhengste Heartbreaker und Ramiro sowie der hochgeschätzte Vollblüter Barnaul xx finden sich in seinem Pedigree. Eine hervorragende Outcross-Gelegenheit für Stuten mit dem nahezu inflationär verbreiteten Holsteiner „C-Blut“ in der Genetik. Züchter von blutgeprägten intelligenten Spring- und Vielseitigkeitspferden finden hier den passenden Vererber für ihre Stuten. Er paßt besonders gut zu Stuten mit etwas längerem Rücken, die etwas mehr Ausstrahlung vertragen können. Er vererbt seinen edlen Typ mit schönen ausdrucksstarken Gesichtern, ein korrektes Exterieur mit solidem Fundament, seine super Reflexe und enorme Leistungsbereitschaft – als Bonus gibt er seinen traumhaften Charakter ebenfalls mit.

Heart-Throb startete seine erfolgreiche Laufbahn bereits als Fohlen, als er zum besten Hengstfohlen beim Dänischen Warmblut 2007 avancierte und von den Richtern mit der Höchstnote 10,0 belohnt wurde.

2010 wurde er anläßlich der Körung des Dänischen Warmblut’s prämiert und zum besten Springhengst unter den Dreijährigen gekürt sowie mit der Zuchtmedaille in Bronze ausgezeichnet.

KÖRPROTOKOLL:

Er besitzt einen fantastischen Typ mit schönem Kopf, langem, gut getragenen Hals, langem, gut ausgeprägtem Widerrist, gute Ellenbogenfreiheit, exzellente Oberlinie, gut geformte muskulöse Kruppe, gute bemuskelte Hinterhand, korrektes Fundament mit wohlgeformten Hufen. Er verfügt über einen sehr guten Galopp und springt mit sehr guter Vorderbeintechnik und Bascule sowie viel Vermögen.

  • Exterieur: 9-8-8-9
  • Vordergliedmaßen/Hintergliedmaßen: 8-8
  • Galopp: 8
  • Gesamtnote: 9
  • Technik-Freispringen: 9
  • Vermögen-Freispringen: 8

Im März 2010 legte er seinen 10-Tage-Test im dänischen Vilhelmsborg mit sehr guten Ergebnissen ab. Im Oktober 2010 folgte dann der 35-Tage-Test in Vilhelmsborg ebenfalls mit hervorragender Bewertung:

  • Gesamtnote: 8,67
  • Charakter: 10
  • Rittigkeit: 8 bis 8,5
  • Galopp: 7 bis 7,5
  • Springtechnik (Freispringen und unter dem Reiter): 7,5 bis 8,5
  • Springvermögen (Freispringen und unter dem Reiter): 7,5 bis 8
  • Vermögen: (Fremdreiter): 7,5

In den Jahren 2012 bis 2013 war Heart-Throb sehr erfolgreich bis zu Springprüfungen M** (1,35m), unglücklicherweise beendete eine schwere Verletzung seine Sportkarriere sehr frühzeitig.

Sein Vater Heartbeat gilt nicht nur in Skandinavien als bedeutender Vererber. Aufgrund seiner Nachkommen wurde Heartbeat 2016 vom Schwedischen Warmblut als einer der vielversprechensten Hengste des Jahres nominiert. 2018 wurde er Zuchthengst des Jahres dank seiner drei hoch platzierten Nachkommen beim schwedischen Zuchtchampionat. Seine Nachkommen Heartcore L gewann die Klasse der 6-jährigen, Thelma Hästak platzierte sich in der selben Altersklasse auf Platz 5 und Viking Hästak wurde dritte bei den 4-jährigen.
Heartbeat gibt seine hervorragenden Zuchteigenschaften als modernes Sportpferd an seine Nachkommen weiter, so sind seine Nachkommen wie z. B. Albführen´s Happiness unter Steve Guerdat (SUI) oder Kia V u.a. unter Alexa Stais (RSA) in den internationalen Arenen zu finden. Heartbeat war auch selbst international erfolgreich. Schon als junges Pferd konnte er überzeugen: 2005 gewann er seinen 30-Tage Test in Vilhelmsborg. Als 5-jähriger gewann er 2006 das dänische Championat für Springpferde. Im selben Jahr hatte er gleich vier fehlerfreie Runden bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde in Zangersheide und platzierte sich beim Championat der 5-jährigen in Falsterbo an zweiter Stelle. 

Heart-Throb’s Mutter Ophelia von Barnaul xx ist Elitestute und u. a. Mutter eines weiteren international erfolgreichen und gekörten Hengstes: Coulthard v. Colman, der in internationalen Springen bis 1,60m mit Lars Bak Andersen erfolgreich ist. Ihr Sohn Cajro B v. Cajus wurde ebenfalls gekört und war Prämienhengst der Körung 2015 in Herning. Großmutter Angelina und ihre Geschwister sind im Sport hoch erfolgreich, davon 4 mit Siegen und Platzierungen in Kl. S.

Heart-Throb’s älteste dänische Nachkommen sind sehr erfolgreich in Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen in verschiedenen Ländern Europa’s. Eine Tochter wurde in Dänemark Siegerstute mit besonderer Qualiität am Sprung: viel Vermögen und sehr gute Technik. Die in Schweden geborenen Fohlen haben alle eine fantastische Oberlinie, sind sehr ausdrucksstark und haben hervorragende Grundgangarten. Zudem verfügen sie über ein sehr gutes Temperament und sind sozial und leicht zu handhaben. Alle springen mit schnellen Reflexen und exzellenter Technik. Die Springpferde Krogardens Topic Heart, Braveheart, Tanholms Just Female, Stenbaeks Le Coeur, und die Vielseitigkeitspferde Laurbergs Heartman (United Kingdom) und ein jetzt 6j. Hengst aus einer Stute von Brief Truce xx (Finnland) sind aktuell die bekanntesten Nachkommen in Skandinavien und England.

 

Unser Blog

Letzte Blog Beiträge

Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Blogbeiträge